DDR-PLANUNGSGESCHICHTE
Portal des IRS Erkner zur Bau- und Planungsgeschichte der DDR
MENU

Fund des Monats

Die Bestände der Wissenschaftlichen Sammlungen des IRS in Erkner bei Berlin, des wichtigsten Archivs für die Bau- und Planungsgeschichte der DDR, sind umfangreich und mannigfaltig: Als Nachfolgeinstitut des Instituts für Städtebau und Architektur (ISA) der Bauakademie der DDR hat das IRS in seinem Archivbereich nicht nur dessen Arbeits- und Forschungsunterlagen, sondern auch Unterlagen des Bundes der Architekten der DDR übernommen. Darüber hinaus wurden bis jetzt bereits ca. 130 Vor- und Nachlässe von Architekt*innen und Planer*innen übernommen. Diese Masse an Material bietet einen einzigartigen Einblick in die Geschichte von Architektur und Städtebau der DDR, wie wir anhand ausgewählter Beispiele zeigen wollen. Hierfür soll monatlich ein Objekt aus dem Archiv präsentiert werden.

Machen Sie sehr gern Vorschläge für Beiträge bzw. verfassen Sie selbst einen! Die Beiträge werden online unter Ihrem Namen veröffentlicht, der Umfang sollte jeweils ca. 1000 Wörter umfassen, ergänzt um Hinweise zu weiterführender Literatur. Wir helfen gern bei der Digitalisierung des zu beschreibenden Fundes! Wenn Sie Interesse oder Fragen haben, wenden Sie sich gern an uns.

Redaktion: Stefanie Brünenberg und Kai Drewes, beide IRS Erkner

Funde des Monats

Nr. 16 vom August/September 2021: Ein Wimpel aus Nordkorea –
Hubert Matthes und sein Beitrag zum Wiederaufbau der Stadt Hamhung

(von Lena Hecker und Nammyoung Hong)
 
Nr. 15 vom Juli 2021: Ein Bronzeporträt von Hanns Hopp
(von Stefanie Brünenberg)
 
Nr. 14 vom Mai/Juni 2021: WBS 70 für die Hauptstadt
Ein Montagehandbuch des Berliner Wohnungsbaukombinats

(von Kai Drewes)
 
Nr. 12 vom April 2021: Geschichte einer Mietskaserne. Fotografien von Herbert Lachmann
(von Małgorzata Popiołek-Roßkamp)
 
Nr. 11 vom März 2021: Architektur als Instrument der Außenpolitik
Unterlagen zur Ausstellung „Bauen in der DDR“ in Paris 1988

(von Daniel Hadwiger)
 
Nr. 10 vom Februar 2021: Die letzte Sitzung des BdA
(von Stefanie Brünenberg)
 
Nr. 9 vom Januar 2021: Aufhaltsames Sammeln –
Kurt Junghanns‘ Werben um den Nachlass des Bauhausdirektors Hannes Meyer (1968)

(von Kai Drewes)
 
Nr. 8 vom Dezember 2020: Gaswerk-Fotos aus dem Bestand Manfred Prasser
(von Paul Perschke)
 
Nr. 7 vom November 2020: Ein Pionier für Bürgerbeteiligung
in der städtebaulichen Umgestaltung von DDR-Altstädten. Manfred Heinzes Studie 1981

(von Kathrin Meißner)
 
Nr. 6 vom Oktober 2020: Die „Abrisskartei“ zum Berliner Stadtschloss
(von Stefanie Brünenberg)
 
Nr. 5 vom August/September 2020: Achim Felz: Entwurf zur Gestaltung der Bauausstellung 1987
(von Stefanie Brünenberg)
 
Nr. 4 vom Juli 2020: Zwei Beiträge zum Wettbewerb
für den Ausstellungspavillon der DDR auf der EXPO 1992 in Sevilla

(von Andreas Butter)
 
Nr. 3 vom Juni 2020: CAD in der DDR –
Zur beginnenden Digitalisierung von Architektur und Bauwesen (nicht nur) in Ost-Berlin

(von Kai Drewes)
 
Nr. 2 vom Mai 2020: Bruno Flierls Mitschrift des Müggelturmgesprächs
(von Stefanie Brünenberg)
 
Nr. 1 vom April 2020: Der Hut von Richard Paulick im Vorlass von Horst Siegel
(von Stefanie Brünenberg)